Cover Mozart Studien Band 27

Manfred Hermann Schmid, Tomislav Volek, Milada Jonášová (Hg.), Wien: Hollitzer Verlag, 2020, 500 S., 15,5 x 23,5 cm, Deutsch, Hardcover

ISBN 978-3-99012-812-1 (hbk) € 95,00
ISBN 978-3-99012-813-8 (pdf) € 94,99

Download Cover
Manfred Hermann Schmid , Tomislav Volek , Milada Jonášová

Mozart Studien Band 27

Die Mehrzahl der in diesem Band versammelten Beiträge international namhafter Autorinnen und Autoren gelten einzelnen Werken Mozarts, deren Quellen neu diskutiert und deren musikalische Struktur tiefer erschlossen wird. Im Mittelpunkt stehen die Mauerische Trauermusik, das C-Dur-Klavierkonzert KV 467, die A-Dur-Klaviersonate KV 331, die „italienischen“ Quartette KV 155-160 sowie die Opern Così fan tutte und La clemenza di Tito, einschließlich des Opernfragments Il regno delle Amazoni. Systematische Aspekte verfolgen Studien zur Gattungsgeschichte des Terzetts und zur Klangdramaturgie von Mozarts Orchester. Den historischen Kontext beleuchten Untersuchungen zum Repertoire der Prager Sängerin Josepha Duschek und zur Tradition des „Salve Regina“ in Salzburg. Ein Anhang widmet sich der Geschichte der Mozartforschung in der Person von Ernst Fritz Schmid mit Dokumenten aus seinem Nachlass und der Erinnerung von Kollegen und Mitarbeitern.

Informationen zur Reihe Mozart Studien

INHALT

DIE PRAGER MOZART-KONFERENZ 2018

Das Programm am 2. und 3. Juni 2018
    Vorspann
    Prof. RNDr. Eva Zažímalová, CSc.
    Zur Eröffnung
    Prof. Dr. Tomislav Volek
    Begrüßung

 

Referate

MANFRED HERMANN SCHMID
Die beiden Mittelsätze der Pariser Sinfonie KV 297
und eine verborgene ästhetische Debatte

JÜRGEN MAEHDER
Zeitstrukturen und Klangdramaturgie im Orchester der Mozart-Zeit
Überlegungen zur Friedhofsszene des Don Giovanni

MILADA JONÁŠOVÁ
Il regno delle Amazoni – Mozarts Fragment
und die Oper von Agostino Accorimboni

ULRICH KONRAD
Fragen zu Wolfgang Amadé Mozarts
Maurerischer Trauermusik KV 477

TOMISLAV VOLEK
Was stand auf dem Programm
der letzten Wiener Akademie von Josepha Duschek?

WOLF-DIETER SEIFFERT
Zu einer bislang unbekannten zeitgenössischenAbschrift
von Mozarts Klaviersonate A-Dur KV 331

WERNER RAINER
»Das guldene Salve«: Zur Bezeichnung und Verwendung des
Regina coeli im fürsterzbischöflichen Salzburg

RUPERT RIDGEWELL
Mozart’s Variations on an Aria by Dittersdorf:
the Theme of K. 500 Uncovered?

 

Die Mozartforschung und ihre Persönlichkeiten: Ernst Fritz Schmid

ROBERT MÜNSTER
Als wissenschaftlicher Assistent Ernst Fritz Schmids
in der Editionsleitung der NMA

TOMISLAV VOLEK
Ernst Fritz Schmid war auch bei meinen Anfängen

MILADA JONÁŠOVÁ
Ernst Fritz Schmids Korrespondenz
im Rahmen der Neuen Mozart-Ausgabe

MANFRED HERMANN SCHMID
Der Mozartforscher Ernst Fritz Schmid (1904–1960)
Dokumente aus dem Nachlass

MANFRED HERMANN SCHMID
Augsburg als ein Zentrum der Mozartforschung 1939–1954:
Ferdinand Kleindinst und Ernst Fritz Schmid

 

Ergänzende Beiträge

JOSEF-HORST LEDERER
Von der Oper zum Konzert: Glucks »Se mai senti spirarti sul volto«
und Mozarts Andante aus dem Klavierkonzert KV 467

MILADA JONÁŠOVÁ
Prager Aufführungsmaterial zu Così fan tutte aus Mozarts Zeit

MILADA JONÁŠOVÁ
Neuentdeckte Prager Quellen aus Mozarts Zeit zu La clemenza di Tito,
Le nozze di Figaro, Der Schauspieldirektor und La finta giardiniera

MANFRED HERMANN SCHMID
Das Terzett im Schaffen Mozarts

 

ANHANG

DIE AUTORINNEN UND AUTOREN

REGISTER
1: Personen
2: Werke Mozarts