New Senfl Edition

Ludwig Senfl (ca. 1490–1543) kann für die Musik Mitteleuropas als Schlüsselfigur in der Zeit zwischen Heinrich Isaac (1450/5–1517) und Orlando di Lasso (1532?–1594) gelten. Obwohl die herausragende Qualität seines OEuvres seit langem anerkannt ist, ist der Großteil seiner Werke noch immer nicht in einer Edition zugänglich.

Die New Senfl Edition (NSE) schließt diese Forschungslücke und bietet eine systematische Ausgabe mit einem philologisch verlässlichen Notentext und einem Kritischen Apparat, der modernsten editorischen Ansprüchen folgt. Um Senfls Werk von einer zu eng gedachten, nationalistischen Musikgeschichtsschreibung zu befreien, wird die NSE in Englisch publiziert. Das Erscheinen in Druck und online (open access) macht Senfls Musik international zugänglich und ermöglicht endlich eine umfassende – wissenschaftliche und praktische – Erforschung des klangvollen Werkes dieses Komponisten.

Die New Senfl Edition wird in der Reihe der Denkmäler der Tonkunst in Österreich publiziert.

Cover Ludwig Senfl: Motets For Four Voices (A-I)
Scott Lee Edwards , Stefan Gasch , Sonja Tröster

Ludwig Senfl: Motets For Four Voices (A-I)

New Senfl Edition 1

Scott Lee Edwards, Stefan Gasch, Sonja Tröster (eds.): Ludwig Senfl: Motets For Four Voices (A-I). New Senfl Edition 1, Reihenhrsg. Martin Eybl und Birgit Lodes, Wien: Hollitzer Verlag, 2021 (Denkmäler der Tonkunst in Österreich, Band 163.1), 226 S., 24 x 34 cm, English, Softcover

ISBN 978-3-99012-800-8 (pbk) € 199,00
ISBN 978-3-99012-801-5 (pdf) Open Access

Detail