TAGBAU
TAGBAU

Carnuntum erzählt. Menschen hinter Carnuntum

Klaus Ebenhöh / Niki Gail / Franz Humer (Hg.). Wien: Hollitzer Verlag, 2015, 176 S., 28 x 30 cm, Deutsch, gebunden

ISBN 978-3-99012-223-5 (hbk) € 29,90


Carnuntum als einzigartige historische Stätte steht für sich selbst. Und dennoch wäre es ohne die Menschen, die aus den verschiedensten Berufsbereichen kommen, nicht das, was es heute repräsentiert. Die Melange aus Wissenschaft, modernen Vermittlungsmethoden und Identifikation der regionalen Bevölkerung mit ihrem historischen Erbe macht vielleicht oder sogar sehr wahrscheinlich den Reiz von Carnuntum aus.
Nach vielen Jahren wissenschaftlicher Grundlagenforschung führte das zu einer neuen Überlegung. Dank der Verantwortlichen des Landes Niederösterreich ist es nicht nur bei einem Konzept geblieben, sondern konnte in Form dieses Buches verwirklicht werden: Carnuntum im Spiegel der Menschen. Menschen, die nicht nur aufgrund einer wissenschaftlichen Beschäftigung, sondern durch ihre persönliche Geschichte eine außergewöhnliche Beziehung zu Carnuntum haben.
Dieses Buch fängt die Vielfalt von Carnuntum ein. Insgesamt wurden 27 Personen ausgewählt, deren Bezug zur archäologischen Stätte sehr unterschiedlich ist. Die Bandbreite erstreckt sich von Handwerkern über Wissenschafter bis zu Förderern und politischen Entscheidungsträgern. Die vielen Perspektiven erzeugen ein Bild von Carnuntum, das es bisher noch nicht gab.

Inhalt

  • Carl Abensperg-Traun
  • Edeltraud Alber
  • Günther Beidler
  • Franziska Beutler
  • Piero Bordin
  • Hermann Dikowitsch
  • Christa Farka
  • Bernhard Fischer
  • Cristian Găzdac
  • Karl Friedrich Gollmann
  • Anna Grabner
  • Christian Gurtner
  • Jost Jungwirth
  • Horst Pfriemer
  • Erwin Pröll
  • Joachim Rössl
  • Ernst Rudolf
  • Elisabeth Scheurer
  • Gerhard Seidl
  • Josef Steiner
  • Johann Stieberitz
  • Herma Stiglitz
  • Alfred Svenoha
  • Josef Thurkowitsch
  • Mehmet Varol
  • Christa Vesely
  • Hans Ernst Weidinger

    zurück
    © Hollitzer Wissenschaftsverlag