TAGBAU
TAGBAU

NESTROYANA

Blätter der Internationalen Nestroy-Gesellschaft, 32. Jg. 2012 – Heft 3-4, 112 S.

ISBN 978-3-99012-088-0 (epub), erhältlich u.a. bei Amazon, iTunes (€ 6,99)
ISBN 978-3-99012-087-3 (pdf), erhältlich u.a. bei Thalia (€ 6,99)

Unveränderte e-book Ausgabe. Die Printversion ist erhältlich im Verlag Johann Lehner.


Verfügbarkeit: Nur als e-Book verfügbar

Die NESTROYANA erscheinen als Zeitschrift der Internationalen Nestroy-Gesellschaft zweimal jährlich als Doppelhefte. Das Hauptinteresse der Zeitschrift gilt dem Leben und Schaffen Johann Nepomuk Nestroys; darüber hinaus enthält sie theater- und literaturwissenschaftliche Beiträge zur Geschichte des Volksstücks und zu dessen Umfeld sowie Berichte über die Tätigkeit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft.

Zu den Autoren gehören bedeutende Wissenschaftler, u.a. die Herausgeber der neuen Historisch-kritischen Nestroy-Ausgabe.

Inhalt

 

  • Matthias Mansky: Aufklärerische Komödien ‚à la Bernardon‘? Überlegungen zu den Diskrepanzen von Theaterkritik und Bühnenpraxis im Wien des 18. Jahrhunderts
  • Barbara Tumfart: Eugène Scribes Theater im Taumel der Gefühle. Emotionen in deutschsprachigen Übersetzungen des 19. Jahrhunderts
  • Sigurd Paul Scheichl: Sprache als Fey’rtagsgwandel und Festkleid. Eine Metapher bei Nestroy und bei Franz Michael Felder
  • Martin Stern: Saure Trauben oder Die Illusion „verfluchter Kerl“ zu werden. Zu Johann Nestroys Mussi Weinberl in der Posse Einen Jux will er sich machen (1842)
  • Maria Piok: Helmut Qualtinger als Nestroy-Interpret
  • Alexander Marinovic: Das is’ klassisch. Zwölf klassische Nestroy-Aufführungen auf DVD

 

Buchbesprechungen

  • Tobias Philipp von Gebler: Der Minister, hg. von Matthias Mansky. Gottlieb Stephanie der Jüngere: Der Deserteur aus Kindesliebe, hg. von Matthias Mansky (Anke Detken)
  • Karl Friedrich Hensler und Wenzel Müller: Taddädl der dreyssigjährige A B C Schütz, Klavierauszug, hg. von David McShane und Matthias J. Pernerstorfer (Jörg Krämer)
  • W. Edgar Yates: „Bin Dichter nur der Posse“: Johann Nepomuk Nestroy. Versuch einer Biographie (Karlheinz Rossbacher)
  • Januskopf mit Knollennase. Renate Wagner: Der Störenfried. Johann Nestroy – ein Theaterleben (Ulrike Längle)
  • Marie-Theres Arnbom, Kevin Clarke und Thomas Trabitsch (Hg.): Welt der Operette. Glamour, Stars und Showbusiness (Frank Piontek)
  • Evelyn Zechner: „Kasper saust von Sieg zu Sieg“. Sozialhistorische und soziologische Studien zu ausgewählten Puppenspielen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs (Gina Weinkauff)
  • Christine Bauer (Hg.): 40 Jahre Nestroy in Schwechat (Peter Haida)

 

Berichte

  • Um den 150. Todestag (Ulrike Tanzer, Marion Linhardt)

    Buchpräsentation, Lesung und Gesang. W. Edgar Yates, „Bin Dichter nur der Posse“: Johann Nepomuk Nestroy. Versuch einer Biographie (Matthias Mansky)

  • Präsentation von Dokumenten-, Register- und Nachtragsbänden der HKA sowie des Digitalisierungsprojekts der Nestroy-Bühnenmusiken (Elfriede Schön)
  • Nestroy & Schnitzler: Feldkircher Literaturtage (Ulrike Längle)
  • Soiree im Österreichischen Theatermuseum (Renate Wagner)
  • Nestroy-Ring der Stadtgemeinde Bad Ischl für Nicholas Ofczarek (Arnold Klaffenböck)

  • Hermann Beil: Der Genius der Gemeinheit oder Österreichs größter Philosoph. Festrede anlässlich des 150. Todestages von Johann Nestroy
  • Soiree zur 150. Wiederkehr des Todestags von Johann Nestroy im Österreichischen VolksLiedWerk (Karl Zimmel)
  • Die schwarze Frau und andere pikante Theatergeschichten“. Liederabend des Ensemble DIK (Alice Waginger / Matthias Mansky)

     

  • In memoriam Kurt Kahl (Walter Obermaier)

  • Corrigenda zur Historisch-kritischen Nestroy-Ausgabe
  • Programm Interdisziplinäre Ringvorlesung an der Universität Salzburg: Das Wiener Volkstheater. Aspekte – Themen – Traditionen

  • Ankündigung 39. Internationale Nestroy-Gespräche Schwechat 2013
  • Nestroy-Stücke in Wiener Theatern April–Oktober 2012
  • Anschriften der Autoren und Autorinnen des 32. Jahrgangs

zurück
© Hollitzer Wissenschaftsverlag