TAGBAU
TAGBAU

Team im Rhythmus. Rhythmus als Basis für soziale Kompetenzentwicklung in Teams

Gerhard Kero, Wien: HOLLITZER Verlag, 2016, 160 S., 17,5 x 24,5 cm, Deutsch, gebunden

ISBN 978-3-99012-333-1 (hbk) € 24,90

ISBN 978-3-99012-335-5 (epub) € 19,99
ISBN 978-3-99012-334-8 (pdf) € 19,99


Team im Rhythmus nimmt den Zusammenhang zwischen synchronisationsbasierter Rhythmuserfahrung in Teams und der Entwicklung teamrelevanter sozialer Kompetenzen, der Steigerung von Gruppenkohäsion und dem Auftreten von Flowerfahrungen in den Blick.
Gerhard Kero beleuchtet den Forschungsstand zur Frage, ob sowohl die theoretisch angenommenen, als auch die bereits evidenten gruppenbindenden Effekte rhythmischer Interaktionen aus den Blickwinkeln der Disziplinen Evolutionsbiologie, Psychologie, Rhythmusforschung, Anthropologie, Neurowissenschaft und Kompetenzforschung auf Teams der modernen Arbeitswelt übertragbar sind und in welchem Ausmaß sie sich als Basis für die Entwicklung teamrelevanter sozialer Kompetenzen eignen.

Kurzbiographie Gerhard Kero

„Nicht nur die Naturvölker wissen es, auch in unserer abendländischen Kultur ist die Erfahrung verankert: Rhythmus schafft ein Wir-Gefühl. Gerhard Kero gelingt es erstmals, empirische Beweise für die Kraft des Rhythmus in Teambildungsprozessen zu erbringen.“ (Univ.-Prof. Dr. Monika Petermandl)


„Das vorliegende Werk bestätigt nicht nur – theoretisch und empirisch anspruchsvoll – die Menschheit begleitende Erfahrung, dass Tonrhythmus zu einer außerordentlichen Synchronisation des Verhaltens in Gruppen und Teams, zu Leistungssteigerung und zu einer Erhöhung des Wir-Gefühls der Beteiligten führt. In diesem Werk wurde das allgemeine Wir-Erleben auf der Grundlage moderner Kompetenzforschung quasi entschlüsselt und eine Stärkung von vier Schlüsselkompetenzen nachgewiesen: Anpassungsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Beziehungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit.
Fazit: Sehr originell, bereichernd, lesenswert!“ (Prof. Dr. habil. Volker Heyse)

Inhalt

  • Vorwort
  • Kurzfassung
  • Abstract

1. Einleitung
1.1. Problemstellung
1.2. Zielsetzung
1.3. Wissenschaftliche Relevanz
1.4. Forschungsfragen
1.4.1. Hauptforschungsfrage
1.4.2. Subforschungsfragen

2. Theorie
2.1. Soziales Gehirn
2.2. Soziale Intelligenz
2.3. Soziale Kompetenz
2.4. Team
2.5. Rhythmus
2.6. Rhythmus, Synchronisation und Gruppenkohäsion
2.7. Rhythmusarbeit im Bildungsforschungskontext
2.8. Rhythmus und Soziale Kompetenz
2.8.1. Rhythmus und Kommunikationsfähigkeit
2.8.2. Rhythmus und Beziehungsfähigkeit
2.8.3. Rhythmus und Anpassungsfähigkeit
2.8.4. Rhythmus und Kooperationsfähigkeit
2.9. Rhythmus und Flow
2.10. Team im Rhythmus
2.10.1. das.imtakte.team©
2.10.2. Kompetenzprofil von das.imtakte.team©-Trainer_innen

3. Methodik der empirischen Untersuchung
3.1. Untersuchungsgegenstand
3.2. Hypothesen
3.2.1. Hypothese zur Hauptforschungsfrage
3.2.2. Hypothesen zu den Subforschungsfragen aus der Theorie
3.2.3. Hypothesen zu den Subforschungsfragen aus der Erhebung
3.3. Forschungsmethodologischer Zugang
3.4. Begründung und Beschreibung der Erhebungsmethode
3.5. Auswahl und Begründung des Samples
3.6. Statistische Auswertungsmethode
3.7. Qualitätssicherung
3.8. Erweiterte Intention

4. Darstellung und Analyse der Ergebnisse
4.1. Formatspezifische Ergebnisse
4.2. Rhythmus und Sozialkompetenz Anpassungsfähigkeit
4.3. Rhythmus und Sozialkompetenz Kooperationsfähigkeit
4.4. Rhythmus und Sozialkompetenz Beziehungsfähigkeit
4.5. Rhythmus und Sozialkompetenz Kommunikationsfähigkeit
4.6. Rhythmus und Gruppenkohäsion
4.7. Rhythmus und Flow
4.8. Generalfrage nach Sozialer Kompetenz
4.9. Soziographischer Kontext
4.10. Team- und Gruppenunterschiede

5. Diskussion der Ergebnisse

6. Zusammenfassung und Ausblick

7. English summary

8. Literatur- und Quellenverzeichnis

9. Abbildungsverzeichnis

10. Glossar

11. Anhang

Preis: € 24,90 


zurück
© Hollitzer Wissenschaftsverlag