TAGBAU
TAGBAU

Außergewöhnliche Komponistinnen. Weibliches Komponieren im 18. und 19. Jahrhundert. Von Maria Theresia Paradis über Josepha Barbara Auernhammer bis Julie von Baroni-Cavalcabò

Andrea Schwab, Wien: Hollitzer Verlag, 2019, 156 Seiten, 14 x 22,5 cm, Deutsch, Hardcover

ISBN 978-3-99012-587-8 (hbk) € 35,00

ISBN 978-3-99012-588-5 (pdf) € 34,99


Sechzehn außergewöhnliche Komponistinnen, ihr Leben und Wirken vom Anfang des 18. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, stehen im Mittelpunkt dieses Bandes. Um der Musik dieser Virtuosinnen näher zu kommen, fokussiert die Mezzosopranistin Andrea Schwab besonders auf deren Lebensumstände: Was hat diese Frauen dazu bewogen, zu komponieren und zum Teil herausragende Werke zu schaffen? Welche Umstände haben dies begünstigt, welche eine vielleicht größere Produktivität verunmöglicht? Wie war es ihnen möglich, ihre Konzerte selbst zu organisieren und dafür Zustimmung und ein Publikum zu erreichen?

 

Rund um die Beantwortung dieser Fragen entstanden Porträts von Frauen, die zu ihrer Zeit etwas völlig Neues und Risikoreiches gewagt und damit Grenzen der Konvention überschritten haben.

Inhalt

 

Zum Geleit - Professor Norman Shetler

 

Einleitung

 

Wilhelmine Friederike Sophie (1709-1758)

Geb. Prinzessin von Preußen, Markgräfin von Bayreuth, Musikerin, Sängerin, Komponistin, Librettistin

 

Maria Antonia Walpurgis (1724–1780)

Kurfürstin von Sachsen, Prinzessin von Bayern, Komponistin, Sängerin, Mäzenin, Librettistin

 

Marianna Martines (1744-1812)

Pianistin, Sängerin, Pädagogin, Komponistin

 

Maria Theresia Paradis (1759-1824)

Klaviervirtuosin, Sängerin, Komponistin, Pädagogin

 

Marianna Auenbrugger (1759-1782)

Pianistin, Komponistin

 

Karoline Bayer (1758-1803)

Geigerin, reisende Virtuosin, Komponistin

 

Marie Antoinette (1755-1793)

(Maria Antonia) Erzherzogin von Österreich, Königin von Frankreich – Musikerin, Schauspielerin und Komponistin?

 

Anna Amalia (1739-1807)

Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach,
geb. Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel –
Fürstin, Komponistin, Musikerin, Schriftstellerin, Begründerin des Weimarer Musenhofes

 

Josepha Barbara Auernhammer (1758-1820)

Pianistin, Komponistin, Pädagogin

 

Eleonore Sophia Maria Westenholtz (1759-1838)

Geb. Fritscher, Pianistin, Komponistin, Pädagogin

 

Nannette Stein-Streicher (1769-1833)

Geb. Stein, Pianistin, Sängerin, Komponistin, Klavierbauerin und Unternehmerin

 

Josepha Müllner-Gollenhofer (1768-1843)

Harfenvirtuosin, Pädagogin, Komponistin

 

Katharina Cibbini-Koželuch (1785-1858)

Pianistin, Komponistin, Klavierpädagogin, Förderin und Politikerin

 

Marianna Czegka (1786-1849)

Sängerin, Komponistin, Gesangspädagogin, Tochter Josepha Auernhammers

 

Jeannette Antonie Milder-Bürde (1799-?)

Sängerin, Pädagogin, Komponistin

 

Julie von Baroni-Cavalcabò (1813-1887)

Pianistin, Komponistin, Schülerin Franz Xaver Mozarts

 

Nachwort und Danksagung

 

Biographie Andrea Schwab

 

Bibliographie

 

Personenregister

 

Anmerkungen, Literaturverweise

 

Abbildungsverzeichnis

Preis: € 35,00 


zurück
© Hollitzer Wissenschaftsverlag