TAGBAU
TAGBAU

Die innere Musik. Essays über musikalische Hermeneutik

Claudio Naranjo, aus dem Spanischen von Josephine Désirée Eisenmann, Wien: Hollitzer Verlag, 2019, 276 S., 17 x 24 cm, Deutsch, Hardcover

ISBN 978-3-99012-563-2 (hbk) € 30,00


 

Musik kann uns erheben, psychospirituell nähren – sie kann uns zu besseren Menschen machen. – Das ist die Hauptthese von Die innere Musik.


Claudio Naranjo, Psychiater, Pionier der transpersonalen Psychologie und international renommierter Gestalttherapeut, gilt wegen seiner wegbereitenden experimentellen und theoretischen Arbeiten als Brückenbauer zwischen Psychotherapie und spirituellen Traditionen. Mit diesem Band ergründet er die Bedeutung unseres klassischen musikalischen Erbes und führt zu einem tieferen Verständnis des subtilen Einflusses von Komponisten wie Bach, Beethoven, Brahms, Schumann, Mozart oder Schubert auf die westliche Kultur.

 

Alle im Buch mit einer Note gekennzeichneten Musikstücke und Videobeispiele sind mittels beiliegendem USB-Stick zugänglich. Zusätzlich zu den digitalisierten Hör- und Videobeispielen findet sich am Ende des beigelegten USB-Sticks ein Videomitschnitt einer Konferenz von Claudio Naranjo: Musik und Persönlichkeit (Udine 2009).

Inhalt

 

  • Vorwort von Fernando Palacios
  • An die Lesenden
  • Autobiographische Widmung
  • Im Sinne einer Einleitung: Musik – Bedeutung und Heilung
  • Musikalische Protosemantik und das Spiel mit der Tonfarbe in der Zeit
  • Musikalische Motive, Phrasen und Perioden
  • Die Konstruktion von Bedeutung anhand der musikalischen Form
  • Beethoven und die Sonatensatzform
  • Die Heldenreise und der Aufbau der Sinfonie
  • Schuberts Vorahnung seines frühen Todes
  • Brahms’ Erlebenswelt im Lichte des unbekannten Werkes Tótila Alberts
  • Über das Herz in der Musik
  • Weitere Beispiele aus dem „musikalischen Diktat“ Tótila Alberts
  • Inhaltsverzeichnis der Musikzitate

 

 

Preis: € 30,00 


zurück
© Hollitzer Wissenschaftsverlag