TAGBAU
TAGBAU

Dafne in lauro Fux WV II.2.11 (K 308)

Alexander Rausch, hg. von Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage an der ÖAW, Wien: Hollitzer Verlag, 2020, 188 S., 24,5 x 33 cm, Deutsch | Englisch, Hardcover

ISBN 978-3-99012-864-0 (hbk) € 199,00

ISBN 978-3-99012-865-7 (pdf) € 189,99


Im Jahr 1714 begann am Wiener Kaiserhof die Zusammenarbeit zwischen Johann Joseph Fux (ca. 1660–1741) und dem Dichter Pietro Pariati: Als deren erste gemeinsame Oper wurde zum Geburtstag von Kaiser Karl VI. die Geschichte von Daphne und Apollo aufgeführt. In dieser Version des bekannten Mythos verwandelt sich die tugendhafte Nymphe in einen Lorbeerbaum, der letztlich zum Symbol der vorbildlichen Herrschaft des Habsburgers wird.
Fux gelang mit Dafne in lauro ein Meisterwerk der barocken Opernliteratur, das zuletzt 2019 im Rahmen des Musikfestivals styriarte szenisch aufgeführt und zu einem Publikumserfolg wurde.
Die wissenschaftliche Neuedition dieser Oper bietet einen Notentext nach den Richtlinien der historisch-kritischen Fux-Werkausgabe. Anmerkungen zur Aufführungspraxis ergänzen den Notentext. Die musikhistorische Einleitung (Deutsch/Englisch) enthält nähere Informationen zur Erstaufführung und zur musikalischen Gestalt des Werks. Das italienische Libretto wird erstmals kritisch ediert.

 

In 1714, at the imperial court in Vienna, the collaboration between Johann Joseph Fux (ca. 1660–1741) and the poet Pietro Pariati began: the story of Daphne and Apollo was performed as their first joint opera for the birthday of Charles VI. In this version of the well-known myth the virtuous nymph is transformed into a laurel tree, which ultimately becomes the symbol of the Habsburg’s exemplary rule.
With his Dafne in lauro, Fux created a masterpiece of baroque opera literature, which was last staged in 2019 as part of the styriarte music festival and became a huge success with the public.
The new scientific edition of this opera offers a musical text according to the guidelines of the historical-critical Fux edition. Notes on performance practice supplement the musical text. The music-historical introduction (in German and English) contains further information on the first performance and the musical structure of the work. The Italian libretto has been critically edited for the first time.

 

Inhalt / Content

Vorwort

Preface

 

Literarhistorische Einleitung von Alfred Noe

Literary historical introduction by Alfred Noe

 

Musikhistorische Einleitung

Zur Erstaufführung 1714

Zur musikalischen Gestaltung

Bemerkungen zur Neuedition

 

Music-historical introduction

On the first performance 1714

Remarks on the music

Remarks on the new edition

 

Abbildungen / Images

 

Notenteil / Score

Interlocutori

Verzeichnis der Musiknummern / List of music numbers

 

Kritischer Bericht

Quellen

Hinweise zur Aufführungspraxis

Einzelnachweise

 

Critical report

Description of sources

Remarks on performance practice

Detailed proofs

 

Libretto

Edition

Libretto – deutsche Übersetzung von Alfred Noe

Libretto – English version

 

Abkürzungsverzeichnis / Abbreviations

 

 


zurück
© Hollitzer Wissenschaftsverlag