Cover Johann Stadlmayr (ca. 1575-1648). Missae breves 1641

Kurt Drexel, Reihenhrsg. Martin Eybl: Johann Stadlmayr (ca. 1575-1648). Missae breves 1641, Wien: Hollitzer Verlag, 2018 (Denkmäler der Tonkunst in Österreich, Band 160), 99 S., 24 x 34 cm, Deutsch, Softcover

ISBN 978-3-99012-431-4 (pbk) € 99,00

Download Cover
Kurt Drexel

Johann Stadlmayr (ca. 1575-1648). Missae breves 1641

Johann Stadlmayr, der ab 1607 als Kapellmeister in Innsbruck am Hof tätig war und dort bis zu seinem Tod lebte, gilt heute als der bedeutendste Komponist geistlicher Musik in Tirol im 17. Jahrhundert. In diesem Notenband werden fünf Messen Stadlmayrs auf der Grundlage des Erstdrucks von 1641 erstmals in ihrer Gesamtheit in heute üblicher Partiturschrift und mit einem Kritischen Bericht vorgelegt. Die Herausgabe der Missae breves in einer modernen Edition macht ein signifikantes Beispiel aus der lebendigen Kirchenmusik der Barockzeit sowohl für das Studium als auch für die Praxis neu zugänglich.

Informationen zur Reihe Denkmäler der Tonkunst in Österreich

INHALT

VORWORT

 

ABBILDUNGEN

 

NOTENTEIL

- Missa I (Missa de Dominicis)

- Missa II

- Missa III

- Missa IV (Missa pro defunct is)

- Missa V

 

REVISIONSBERICHT