Cover Carl Goldmark

Peter Stachel (Hg.): Carl Goldmark. Leben – Werk – Rezeption, Wien: Hollitzer Verlag, 2022, 356 S., 17 x 24 cm, Deutsch, Hardcover

ISBN 978-3-99012-258-7 (hbk) € 50,00
ISBN 978-3-99012-259-4 (pdf) € 49,99

Download Cover
Peter Stachel

Carl Goldmark

Leben – Werk – Rezeption

Carl Goldmark (1830–1915) war ein sowohl in Österreich als auch international über seine Lebenszeit hinaus hoch anerkannter und berühmter Komponist – in Nachrufen wurde er als „Mittelpunkt“ und „Herz“ des Wiener Musiklebens gerühmt. Während des Nationalsozialismus wurden seine Kompositionen von den Bühnen und aus den Konzertsälen verdrängt, er geriet in Vergessenheit. Dieser Sammelband nähert sich Goldmark aus verschiedenen Perspektiven: Er enthält Beiträge zur Biografie, zum kulturellen Umfeld, zur Entstehungs- und Aufführungsgeschichte von Goldmarks Werken und zur Rezeptionsgeschichte.

CONTENTS

Peter Stachel
Einleitung

Thomas Aigner
Carl Goldmarks Werdegang und familiäres Umfeld

Adalbert Putz
Carl Goldmark und „der sechste Erdteil“

Dieter J. Hecht
Blühende Gärten und revolutionäre Garden
Jugendreminiszenzen Carl Goldmarks

Thomas Albertus Irnberger
Fünf unbekannte Briefe Carl Goldmarks an den Journalisten
Ludwig Benedikt Hahn aus dem Jahr 1877

Johann Hofer
Carl Goldmarks Leben und Werk im Spiegel der Presse

Anil Bhatti
Die Sakuntala-Ouvertüre von Carl Goldmark im kulturhistorischen Kontext
Einige Anmerkungen

Carolin Hauck
Ein langer Weg
Eine Spurensuche in der Uraufführungsgeschichte von
Carl Goldmarks Die Königin von Saba

Angelika Silberbauer
„Wir leben nicht im Orient, uns schatten keine Palmen“!
Zur Wiener Rezeption der Uraufführung von Die Königin von Saba

Balázs Mikusi
„Die Oper unseres Landsmanns wird eine
Repertoire-Oper des Nationaltheaters werden“

Die ungarische Rezeption von Carl Goldmarks Die Königin von Saba

Golan Gur
Karl Goldmark zwischen jüdischem Wagnerismus
und deutschem Orientalismus

Daniel S. Katz
Die Suche nach synagogalen Einf lüssen auf Carl Goldmarks
Oper Die Königin von Saba

Konrad Melchers
Carl Goldmarks Die Königin von Saba
Eine jüdische Interpretation der Legende

Jonathan M. Hess †
Der Librettist der Königin von Saba und der liberale Philosemitismus
Bemerkungen zu S. H. Mosenthals „Judenstück“ Deborah

David Brodbeck
„Wollen wir doch nie vergessen, dass wir arme deutsche Komponisten sind.“
Zu Goldmarks Selbstverteidigung

Peter Stachel
Der Kritiker und sein Künstler
Carl Goldmark und Eduard Hanslick – eine komplizierte Beziehung

Cornelia Szabó-Knotik
Multi-Identität versus Exotismus
Carl Goldmarks Ort im Kreis der musikalischen Eliten Wiens

Fritz Trümpi
Rezeptionsstrategien um Karl Goldmark
Zur politischen Vor- und Nachgeschichte der Die Königin von Saba-Premiere
an der Wiener Staatsoper von 1936

Balázs Mikusi
Appendix: Das Budapester Autograph
von Carl Goldmarks Erinnerungen aus meinem Leben

Peter P. Pachl †
Appendix: Versteckte Hermen sichtbar werden lassen
Zur Konzeption der Wiederaufführung von Carl Goldmarks Die Königin von Saba
in Berlin (2015) und die tatsächliche Realisierung in Klosterneuburg (2019)


Autorinnen und Autoren

Namensregister